Widerruf architektenvertrag Muster

d) jede Person, die nicht ordnungsgemäß befugt ist, Architektur auf den Philippinen zu praktizieren, bei der Architektur unterstützt oder unterstützt hat; oder SECTION 39. Haftpflichtversicherung einer Person oder Einheit, die im Rahmen einer befristeten/besonderen Genehmigung praktizieren darf. – Ausländer, einschließlich ehemaliger Filipinos, die sich an der allgemeinen Architekturpraxis im Sinne von Abschnitt 3 Buchstabe c dieses Gesetzes beteiligen möchten, müssen vor Ort ihre Berufshaftpflichtversicherung oder Eine Krankenversicherungspflicht oder ihr akzeptables Äquivalent in Anleiheform in Höhe ihrer Projektbeteiligung und ihre Entschädigung ab der Wirkung dieses Gesetzes in Absprache mit der integrierten und akkreditierten Berufsorganisation von Architekten in Absprache mit dieser Berufsorganisation von Architekten abschließen. g) die Planung, die architektonische Gestaltung und Nutzung von Räumen innerhalb und um diese Gebäude, Wohnbau- und Gemeinschaftsarchitektur, architektonische Innenräume und Raumplanung, architektonische Details, architektonische Beleuchtung, Akustik, architektonische Gestaltung von mechanischen, elektrischen, elektronischen, sanitären, sanitären Anlagen, Kommunikations- und anderen Versorgungssystemen, Geräten und Vorrichtungen; Die Vorlage für diesen Vertrag wird in der Regel als Teil der Vorphase des ADM definiert, sofern nicht bereits vorhanden, und der spezifische Vertrag wird in der entsprechenden Phase des ADM definiert, abhängig von der jeweiligen Arbeit, die vergeben wird. b) Beratung, Beratung, mündliche oder schriftliche Beratung und Weisungen, Konferenzen, Bewertungen, Untersuchungen, Qualitätserhebungen, Beurteilungen und Anpassungen, architektonische und betriebliche Planung, Standortanalyse und andere Vorplanungsdienste; Jede Person, Firma oder Vereinigung kann Gebühren gemäß den Bestimmungen dieses Abschnitts gegen jeden Registranten vorbereiten, oder der Board kann die Handlung und die Praktiken, die einen hinreichenden Grund für die Aussetzung oder den Widerruf der Registrierungsbescheinigung darstellen, durch ordnungsgemäße Auflösung oder Anordnung untersuchen und/oder in Kenntnis nehmen. Diese Gebühren sind schriftlich zu beschwören und von der Person, die sie erstellt, zu vereidigen und beim Sekretär des Vorstands einzureichen. ABSCHNITT 40. Integration des Architekturberufs. – Der Beruf der Architektur wird in eine (1) nationale Organisation integriert, die vom Ausschuss vorbehaltlich der Zustimmung der Kommission als integrierte und akkreditierte Berufsorganisation von Architekten akkreditiert wird: Vorausgesetzt jedoch, dass eine solche Organisation bei der Securities and Exchange Commission als gemeinnützige, nicht börsennotierte Körperschaft registriert wird, die durch Satzungen geregelt wird, die eine demokratische Wahl ihrer Beamten vorsehen. Ein ordnungsgemäß beim Vorstand eingetragener Architekt wird automatisch Mitglied der integrierten und akkreditierten Berufsorganisation der Architekten und erhält die in diesem Gesetz vorgesehenen Vorteile und Privilegien gegen Zahlung der erforderlichen Gebühren und Abgaben. Die Mitgliedschaft in der integrierten und akkreditierten Berufsorganisation von Architekten darf keine Sperre für die Mitgliedschaft in anderen Architektenverbänden sein. In all diesen Fällen ist zu bedenken, dass das Endziel nicht nur eine Unternehmensarchitektur, sondern eine dynamische Unternehmensarchitektur ist; d. h.

eine, die eine flexible Entwicklung als Reaktion auf sich verändernde Technologien und geschäftliche Treiber ohne unnötige Einschränkungen ermöglicht. Der Architekturvertrag ist entscheidend, um eine dynamische Unternehmensarchitektur zu ermöglichen. ABSCHNITT 22. Verweigerung der Ausstellung der Registrierungsbescheinigung und der Berufsidentifikationskarte. – Die Kammer darf keine Registrierungsbescheinigung und einen Berufsausweis für Personen registrieren und ausstellen, die sich in ihrem Prüfungsantrag fälschlicherweise selbst vereidigt oder falsch dargestellt haben, oder einer Person, die von einem zuständigen Gericht für eine Straftat mit moralischer Turpitude oder unmoralischem Verhalten oder einer Person unsoliden Geistes verurteilt wurde.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Comments are closed.